Line Dance - © Reinhard Podolsky/mediadesign Line Dance - © Reinhard Podolsky/mediadesign

Verstehen. Klären. Verändern.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie lange sind die Patienten durchschnittlich in der Klinik?

Die Aufenthaltsdauer unserer Patient*innen beträgt 6 Wochen.

Wie sind die Zimmer in der Klinik gestaltet?

In beiden Kliniken gibt es nur Einzelzimmer und jedes dieser Zimmer (ca. 20m²) ist mit einem komfortablen Bett, einem Schreibtisch, einer Anrichte mit Flatscreen (Sat-TV), einem geräumigen Kasten und einem Tresor ausgestattet. Das Zimmer wird täglich gereinigt.

Hand- und Badetücher werden jeden Tag gewechselt, auch am Wochenende. Jedes Zimmer hat ein Bad/WC mit genügend Platz für die Ablage von Kosmetikartikel.

Wie viele Patient*innen sind in der Klinik durchschnittlich anwesend?

Es sind im Schnitt 125 Patient*innen in beiden Kliniken anwesend.

An welchen Tagen kann man Anreisen und an welchen Tagen kann man abreisen?

Dienstag, Mittwoch und Donnerstag sind unsere An- und Abreisetage im Haus Kremserstraße.

Mittwoch und Donnerstag sind unsere An- und Abreisetage im Haus Suppé-Promenade. 

Wie viele Personen nehmen an der Gruppentherapie jeweils teil?

Unsere Gruppen bestehen aus ca. 10 – 12 Personen.

Wie oft hat man Einzeltherapie?

1 x pro Woche findet eine Einzelpsychotherapie statt. Des Weiteren gibt es pro Aufenthalt Massagen, Moorpackungen und Rotlichtbehandlungen für jeden Patienten.

IST DIE KLINIK BARRIEREFREI AUSGESTATTET?

Die Barrierefreiheit ist in beiden Häusern gegeben. Sie können Ihr Zimmer sowie Therapieräumlichkeiten bequem über einen Lift im Haus erreichen. 

Kann ich während meines Aufenthaltes heimfahren?

Eine sogenannte „Therapeutische Heimfahrt“, um das in der Klinik Erfahrene und Gelernte im gewohnten Lebensumfeld anwenden zu können, ist frühestens ab dem zweiten Aufenthaltswochenende möglich und durch den*die behandelnde*n Ärzt*in im Vorhinein zu bewilligen. Sie ist grundsätzlich von Samstag (nach Therapieende) bis Sonntag spätestens 21:00 Uhr erlaubt und darf nicht mit dem Ende des Aufenthaltes zusammenfallen (mind. 1 Therapietag und 2 Übernachtungen müssen dazwischen liegen).

Bei Patient*innen, die maximal 150 km von der Klinik entfernt wohnen, ist eine Therapeutische Heimfahrt max. 3 x pro 6 Wochen möglich. Patient*innen die weiter als 150 km von der Klinik entfernt wohnen, haben die Möglichkeit von max. 2 Heimfahrten pro 6 Wochen (bei maximal 2 Übernachtungen je Heimfahrt).

Werden von den Ärzten in der Klinik Psychopharmaka verschrieben?

Jede*r Patient*in wird während des Aufenthaltes psychiatrisch-fachärztlich betreut. Vorbestehende psychiatrische Medikation wird übernommen und kann bei Bedarf gemeinsam mit dem Facharzt/der Fachärztin modifiziert werden. Auch eine Erstetablierung ist möglich. Des Weiteren kann durch unsere Allgemeinmediziner eine somatische Medikation (Medikamente für den Körper) etabliert bzw. modifiziert werden.

Habe ich die Möglichkeit meine Wäsche reinigen zu lassen?

Unseren Patient*innen stehen während des Aufenthalts Waschmaschinen, Trockner, Wäscheständer, Bügelbrett und Bügeleisen frei zur Verfügung. Das Waschpulver muss selber mitgebracht werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit die Wäsche gegen Entgelt reinigen zu lassen.

Wie sieht ein ungefährer Tagesablauf in der Klinik aus?

• Frühstück: 07.00 bis 08.00 Uhr
• Mittagessen: 11.30 bis 12.45 Uhr
• Abendessen: 17.30 bis 18.30 Uhr

Zwischen den Essenszeiten finden jeweils Therapien statt. Den Abend können Sie frei gestalten bzw. gibt es ein reichhaltiges Zusatzangebot. (zB Yoga, Line-Dance, Qi-Gong, etc.)

Kann ich während meines Aufenthaltes Besuch in der Klinik empfangen?

Tagsüber, außerhalb der Therapien, können die Patient*innen in beiden Kliniken jederzeit gerne Besuch von Angehörigen oder Freund*innen in der Cafeteria empfangen. 

Gibt es in der Klinik einen Freizeitbereich?

Das Haus Kremserstraße ist mit einem Wellnessbereich mit Sauna und Dampfbad ausgestattet. Aufgrund von Instandhaltungsmaßnahmen steht dieser Bereich derzeit nicht zur Verfügung. Weiters gibt es eine Kraftkammer und einen Ergometerraum. 
Das Haus Suppé-Promenade ist ebenfalls mit einem Kraft-/Ergometerraum ausgestattet. Patient*innen vom Haus Suppé-Promenade haben die Möglichkeit den Wellnessbereich sowie die Kraftkammer und den Ergometerraum im Haus Kremserstraße zu nutzen.  

Habe ich in der Klinik die Möglichkeit zu rauchen?

In beiden Kliniken ist Rauchen grundsätzlich verboten. Für Raucher gibt es jedoch im Haus Kremserstraße einen eigenen Raucherraum. Außerhalb des Klinikgeländes gibt es einen überdachten Raucherbereich.

Gibt es ein Hallen- oder Freibad?

Aufgrund der baulichen Gegebenheiten ist es uns leider nicht möglich ein Hallenbad zu führen. Die nächstgelegenen Hallenbäder finden Sie in Stockerau – Fahrzeit ca. 30 min., Krems – Fahrzeit ca. 30 min. und Raabs/Thaya - Fahrzeit ca. 40 min. Die Gemeinde Gars verfügt über ein Erlebnisbad am Kamp, welches während der Sommermonate geöffnet ist.

Internet

Unsere Patient*innen im Haus Kremserstraße haben die Möglichkeit von Montag bis Freitag ab 17 Uhr den Computerraum (inkl. Internetzugang) zu nutzen. Patient*innen vom Haus Suppé-Promenade haben die Möglichkeit den Computerraum im Haus Kremserstraße zu nutzen. Weiters sind unsere Kliniken mit einem kostenlosen W-LAN ausgestattet, welches im Bereich des Haupteinganges und im Speisesaal genutzt werden kann.

Kühlmöglichkeiten für Medikamente etc.

Es besteht die Möglichkeit am Pflegestützpunkt Medikamente in einem dafür vorgesehen Kühlschrank zu lagern.

Unverträglichkeiten beim Essen

Im Behandlungsvorbereitungsbogen, den die Patient*innen vor Aufnahme ausfüllen, gibt es die Möglichkeit die Klinik über Unverträglichkeiten beim Essen zu informieren. Somit kann schon ab dem ersten Tag eine individuelle Speiseplanerstellung berücksichtigt werden.

Nachtruhezeiten

Die Nachtruhe für unsere Patient*innen beginnt in beiden Häusern um 22.30 Uhr.

Was muss ich vor einer Aufnahme in der Klinik erledigen?

Detaillierte Informationen dazu finden Sie unter Aufnahme in die Klinik.

Sind in der Klinik Haustiere erlaubt?

Aufgrund der bestehenden Hygienevorschriften für Krankenanstalten sind Haustiere leider nicht erlaubt.

Postnachsendungen

Gerne können Sie Ihre Post auch an unsere Klinikadressen nachsenden lassen.

Rehabilitationsklinik Gars am Kamp, Kremserstraße 656, 3571 Gars am Kamp

Rehabilitationsklinik Gars am Kamp, Suppé-Promenade 139, 3571 Gars am Kamp 

Verstehen. Klären. Verändern.